Hochleistungsbeton mit Klebeverbindung
Von der Entwicklung bis zur Anwendung

« Zurück zur Beton-Information 2015

Ultrahochleistungsbeton / UHPC / Kleben / Ponton

Konstruktive Verklebungen sind im Betonbau eher selten. Hohe Druck- und Biegezug- sowie große Oberflächenzugfestigkeiten ermöglichen jedoch Klebeverbindungen beim Ultra High Performance Concrete (UHPC). Die Tauglichkeit wurde vom Institut für Massivbau der Technischen Universität Dresden untersucht und bestätigt. Zum Einsatz kamen Klebeverbindungen bei UHPC-Bauteilen bislang unter anderem bei einem Treppen-Exponat, bei Schwimmkörpern und bei Fischzuchtanlagen mit einer Länge von 35 m und einer Breite von 5 m. Darüber hinaus bieten beim UHPC industrielle Vormischungen der Bindemittelkomponenten mit ausgewählten feinen Gesteinskörnungen die Möglichkeit, Hochleistungsbetone vergleichsweise einfach und in jedem Fertigteilwerk herzustellen. Neben den genannten Einsatzgebieten wurden auf diese Weise zum Beispiel auch dünne, unbewehrte Fassadenplatten für eine Firmenzentrale hergestellt.

Autoren:
Thomas Deuse, Dyckerhoff GmbH, Biebricher Straße 69, 65203 Wiesbaden, thomas.deuse@dyckerhoff.com
Walter Ritter, 65388 Schlangenbad, mail@walter-ritter.com
Christian Drössler, Benno Drössler GmbH & Co. Bauunternehmung KG, Marienhütte 6, 57080 Siegen, christian.droessler@drössler.de
Thomas Drössler, Benno Drössler GmbH & Co. Bauunternehmung KG, Marienhütte 6, 57080 Siegen, thomas.droessler@drössler.de

Artikel herunterladen
Artikel herunterladen