Innovation im Autobahnbau: Fahrbahndecke mit Hochofenzement CEM III/A 42,5 N

« Zurück zur Beton-Information 2005

70 Jahre nach Fertigstellung der ersten Autobahn in Deutschland zwischen Köln und Bonn im August 1932 wurde die Deckenerneuerung auf der BAB A44 Dortmund - Kassel zwischen den Autobahnkreuzen Unna/Ost und Werl abgeschlossen. Die erstmalige Verwendung von Hochofenzement CEM III/A 42,5 N für die Fahrbahndecke einer Bundesautobahn in Deutschland war die Besonderheit bei dieser Bauma▀nahme. Traditionell werden in Deutschland im Verkehrswegebau fast ausschlie▀lich Betone mit Portlandzement eingesetzt. Die Verwendung hüttensandhaltiger Zemente wird häufig mit dem Argument fehlender Referenzstrecken blockiert. Die Entscheidung des Bauherrn und der bauausführenden ARGE, Hochofenzement für den Bau der Betonfahrbahn einzusetzen, ist daher als Innovationsschub anzusehen. Die aus anderen Bereichen des Betonbaus bekannten Vorteile beim Einsatz hüttensandhaltiger Zemente (z.B. Verarbeitungseigenschaften und Grünstandfestigkeit) fanden beim Bau der Fahrbahndecke ihre Bestätigung. Die Bauma▀nahme wurde während des gesamten Zeitraums durch die Anwendungstechnik Readymix Zement Dortmund prüftechnisch begleitet, die Zement- und Betoneigenschaften wurden ausführlich dokumentiert. Die Erkenntnisse aus den Untersuchungen vor, während und nach der Bauausführung sowie aus der Beobachtung während der Fahrbahndeckenherstellung und dem bisherigen Verhalten unter Verkehr zeigen, dass mit im Betonbau erfahrenen, motivierten Unternehmen und mit Teamarbeit zwischen Auftraggeber, Auftragnehmer und Zementhersteller eine hohe und verlässliche Qualität von Fahrbahndecken aus Beton bei Verwendung von Hochofenzement möglich ist. Der Zementhersteller ist heutzutage nicht nur Bindemittellieferant, sondern auch kundenorienter Dienstleister; die projektbegleitenden Untersuchungen ergänzen die Eigenüberwachungs- und Kontrollprüfungen und damit die Qualitätssicherungsma▀nahmen; sie unterstützen den Fortschritt der bewährten Betonbauweise.

Bilgeri, Peter / Fuchs, Andreas / Henneken, Reiner Beton-Informationen 1-2005, Seite 3

Artikel herunterladen
Artikel herunterladen